Willkommen

Willkommen

11.10.2022

Endlich das erste Heimspiel


Erstellt von: Holger Kutter
bereits 78x gelesen

Am 06.10.22 stand für unsere jungen Tischtennisfreunde endlich das erste Heimspiel auf dem Terminplan - 17:15 Uhr sollte es eigentlich losgehen.

Zu Gast war das Nachwuchsteam des "SV Grün-Weiß Elstra", eine uns völlig unbekannte Mannschaft. Aber so gesehen sind fast alle anderen Teams in unserer Staffel für uns "Unbekannte" und somit unterscheiden sie sich wieder von fast keiner anderen Mannschaft. Da wir aber ebensolche "Unbekannte" für so manchen unserer Gegner sind, kann schon die Anreise auch mal zur "Fahrt ins Blaue" werden und Elstra reiste daher mit kleiner Verspätung an - aber alles im grünen Bereich.

Auf Position 1 und 2 konnten wir wieder auf unser Top-Duo Paul und Tyler setzen, Franz trat als Nummer 3 an und Leon-Joel komplettierte unsere Mannschaft als 4. Spieler.

Mit leichter Verspätung ging es los, dann aber auch gleich so richtig aus unserer Sicht.
Paul und Tyler, die zusammen wieder als unser "Doppel-1" agierten, hatten keinerlei größere Schwierigkeiten mit den als "Doppel-1" gesetzten Spielern aus Elstra. Mit '11:7', '11:5' und noch einmal '11:7' haben sie dem Paar aus Elstra keine großen Chancen gelassen. Allerdings hatte ich hier schon den leisen Verdacht, dass unsere Gäste an dieser Stelle den Versuch einer taktischen Aufstellung wählten. Erfahrungsgemäß sind es ja die im Normallfall stärkeren Spieler von Position 1 und 2, die dann auch als Doppel-1 auftreten, während Spieler von Position 3 und 4, wie in diesem Fall, da schon eher selten zu finden sind. Aber egal, ob nun angedachter Schachzug oder nicht, geholfen hat es der Mannschaft aus Elstra trotzdem nichts, weil auch Franz und Leon in ihrem insgesamt zweiten gemeinsamen Doppelauftritt zum 2x ungeschlagen bleiben konnten, auch wenn es kein Selbstläufer war. Die zwei jungen Mädchen im Team von Elstra, welche wie gesagt auf Position 1 und 2 stehend hier das 'Doppel-2' bildeten, konnten den 1. Satz mit '9:11' knapp für sich entscheiden, bevor der 2. Satz dann klarer mit '11:4' an unsere zwei Jungs ging. Im 3. und 4. Satz blieb das Spielglück weiterhin abwechselnd beiden Seiten hold, sodass wieder einmal Satz Nr.-5 die Entscheidung bringen musste. Nach guter Leistung unserer Jungs konnte dann auch ein schöner '11:9' Satzgewinn und somit auch der Sieg im Doppel Nummer 2 gefeiert werden.

Klare Sache auf 1 und 2, durchwachsen auf 3 und 4.
Viel Zeit zum Jubel über diese 2 ersten Punkte an diesem Abend haben wir uns nicht gelassen, da uns unser eigener Hallenplan im Nacken saß - 19:00 Uhr steht die nächste Sportgruppe in der Hallentür - da heißt es zügig, möglichst parallel an 4 Platten durchspielen.
Also ging es auf breiter Front in die 1. Runder der Einzelspiele. Paul und Tyler machten da weiter, wo sie im Doppel das Spiel hatten beenden müssen (bei '11' ist nun mal meistens Schluss). Der eine mit etwas mehr Ruhe und Übersicht, der andere dafür mit ein klein wenig mehr an Erfahrung und Vorteilen bei der Variabilität, letzten Endes hatten beide ihre jeweilige Gegnerin in dieser Runde zu jeder Zeit unter Kontrolle. Franz hatte es da mit seinem ersten Gegner schon deutlich schwerer. Nach 2 sehr hart umkämpften ersten Sätzen, welche beide leider mit jeweils 2 Punkten Differenz zu Gunsten von Elstra endeten, gelang ihm im 3. Satz ein deutlicher '11:6' Satzgewinn. War es im 4. Satz dann ein Blackout oder hat ihn sein Gegenüber einfach total überroll, keine Ahnung - der Satz war so schnell vorüber wie kaum begonnen. Mit ähnlichen "Berg-und-Tal-Fahrten" hatte auch Leon zu kämpfen - krasser Satzverlust wechselte mit ähnlich krassem Satzgewinn und zwischendurch bzw. zum Abschluss 3 relativ enge Sätze, von denen er jedoch nur noch einen holen konnte und so stand es hier am Ende 2:3 nach Sätzen gegen uns und die Gäste aus Elstra konnten auf 4:2 Spiele in Summe heranrücken.

Oben weiterhin alles unter Kontrolle, konzentriertes Spiel auf 3 und 4.
Paul und Tyler zeigten an diesem Tag weiterhin eine Top-Leistung, auch wenn sich ob der phasenweise deutlichen Überlegenheit, auch die eine oder andere Unkonzentriertheit einschlich. Die Spieler auf Positionen 3 und 4 aus Elstra waren da die heut deutlich unbequemeren Gegner. Franz haderte zwar noch mit der Niederlage aus dem 1. Match, ging aber konzentriert dieses 2. Match an. Lohn war immerhin der Gewinn des 2. Satzes. Ansonsten verstand es sein Gegner mit zunehmender Spieldauer aber gut, Franz immer mehr in die Defensive zu drängen, bis ihm die Wege hinten zu lang wurden. Das Spiel endete leider mit '1:3: für Elstra. Besser machte es in dieser 2. Einzelrunde Leon. Nachdem er den 1. Satz wieder relativ deutlich abgegeben hatte, konnte er die hart umkämpften Sätze 2 und 3 mit jeweils '12:10' für sich entscheiden. Nachdem er dann auch Satz Nr.-4 ungefährdet mit '11:7' beendete, konnte er an diesem Tag sein erstes Einzelspiel überhaupt für sich entscheiden und uns Punkt Nr. 7 zum zwischenzeitlichen '7:3' erkämpfen.

Franz macht das Spiel des Abend und Paul bekommt doch noch eine Herausforderung.
Das Resultat von Leon war kaum notiert, das wurden auch schon die letzten 4 Paarungen des Abend aufgerufen. Eigentlich ist diese 3. Runde meist eine relativ klare Angelegenheit, da hier sehr oft ein stärkerer Spieler gegen einen etwas schwächeren antritt, aber wir hatten im Laufe dieses Abends ja bereits bemerkt, das mit den 2 Spielern auf Position 3 und 4 aus Elstra zwei durchaus aggressive und talentierte Spieler anwesend waren.
Es ging also ins Finale - Franz als unsere Nummer 3 am Tisch 1 gegen die Nummer 1 der Gäste und Paul als Lautaer-Nr.1 am Tisch 2 gegen die Nummer 3 aus Elstra. Außerdem Tyler (Nummer 2) gegen die Nummer 4 und Leon als Nummer 4 gegen die Nummer 2.  
Leon, motiviert durch seinen gerade erkämpften 1. Spielsieg überhaupt, konnte gleich den 1. Satz deutlich '11:3' für sich entscheiden. Das dies nicht ganz so weiter gehen würde, zeigte ihm seine Gegnerin jedoch prompt im 2. Satz, den sie mit '8:11' für sich entschied. Leon konnte das aber nicht mehr wirklich beeindrucken. Den 3. Satz erkämpfte er sich seinerseits mit '11:8' und im 4. Satz war der Widerstand der Spielerin aus Elstra komplett gebrochen und Leon gewann auch dieses Match verdient mit 3:1 Sätzen. Tyler lies sich nur zu Beginn des ersten Satzes vom agilen Spielstile seines Kontrahenten überrumpeln, der diesen kleinen Vorsprung im 1. Satz jedoch für sich nutzen konnte. Alle 3 drauffolgenden Sätze konnte Tyler, dank einer konzentrierten Leistung, Übersicht und toller Steigerungen im Wettkampf, dann klar für sich entscheiden. Paul ging das letzte Spiel locker wie die bisherigen an und locker gewann er auch den 1. Satz mit '11:4'. Dann zeigte der Gast aus Elstra jedoch seine Fähigkeiten und wie es ihm gelungen war, Franz im vorherigen Spiel im wahrsten Sinne an die Wand zu spielen. Ein '11:8' Satzgewinn für Elstra war dann auch das Ergebnis und es sollte auch weiterhin eng bleiben. Den 3. Satz konnte Paul knapp mit '13:11' für sich entscheiden, der 4. ging dann wieder mit '7:11' an Elstra. Es war dann wieder mal der 5. Satz, der die Entscheidung in diesem Match bringen musste und natürlich auch brachte. Aber irgendwie war auf einmal die alte Lockerheit bei Paul wieder zurück oder doch der Gegner müde, zumindest wurde der letzte Satz eine klare Angelegenheit, ein deutliches '11:2'. Das Spiel des Abend hat dann aber trotzdem Franz abgeliefert. Wieder einmal brachte er einen Ball um den anderen zurück, den seine Gegnerin wiederum versuchte auf seiner Seite zu platzieren, aber es konnte sich trotzdem keiner vom anderen absetzen - einem Punkt hier, folgte ein Punkt auf der anderen Seite. Das Spielresultat? '60:58' für Franz, über alle 5 Sätze summiert ('17:15', '12:10', '9:11', '11:13', '11:9') - Wahnsinn!    

 

Jungs, das war wieder eine tolle Leistung aller Mannschaftsmitglieder. 


Zurück

Zweiter Sieg in Folge - Zusammenfassung 6.Spieltag Saison 2022/2023

03.12.2022

Am Dienstag, den 29.11. empfingen wir um 19:00 Uhr als Gast den SC Hoyerswerda zu unserem letzten Heimspiel der Hinrunde in unserer Heimspielstätte – der Schulsporthalle der Hans-Coppi-Grundschule in Lauta.

weiter lesen…

Ausblick auf das 6.Punktspiel der Saison

20.11.2022

Am 01.12. treten wir um 20:00 Uhr in Cunnewitz gegen die dortige 3. Mannschaft im nächsten Auswärtsspiel an.

weiter lesen…

Zusammenfassung 5.Spieltag Saison 2022/2023

20.11.2022

Am Donnerstag, den 15.11. um 19:00 Uhr, fand endlich unser zweiter Auftritt dieser Saison in unserer Heimspielstätte – der Schulsporthalle der Hans-Coppi-Grundschule in Lauta statt.

weiter lesen…