Mitteilungen und Berichte

28.10.2023

Die ersten Siegpunkte und ausgerechnet in der Fremde - Bericht vom 3. Punktspiel unserer 2.J19 Mannschaft


Erstellt von: Holger Kutter
bereits 96x gelesen

Am Freitag, den 20.10. trat unsere 2.Jugendmannschaft um 16:30 Uhr zu ihrem dritten Punktspiel der Saison in Lückersdorf-Gelenau an.

Der Gastgeber, die Jugendmannschaft von der SG Lückersdorf-Gelenau stellte neben der Supertechnikerin Mia Schneider auch zwei 10-jährige Jungen auf. Damit war klar, hier ist heute auch für unsere 2.Mannschaft was zu holen. Unsere Mannschaft trat in der Besetzung Frenzel, Krampf, Voß,R. und  Voß,J. sowie Pflanz an. 

Nach den Doppeln stand es 1:1. Unser Doppel 1 – Pflanz/Voß,J. unterlag nach prima Kampf dem rein weiblichen Spitzendoppel von Gelenau denkbar knapp 9:11 im fünften Satz. Für Karl und Ruben waren die zwei 10-Jährigen keine ernste Herausforderung.

Die erste Einzelrunde ging mit 3:1 an Lauta. Natürlich konnte Johnny der mit 300 LPZ-Punkten höher notierten M.Schneider nicht ernsthaft Paroli bieten, kämpfte aber leidenschaftlich und rang ihr im ersten Satz immerhin 7 Punkte ab. Wichtig war, dass Karl gegen das zweite Gelenauer Mädchen – E.Techritz - trotz Satzverlust den Sieg einfahren konnte, denn Fynn und Ruben hatten naturgemäß wenig Mühe mit ihren kleinen Kontrahenten und gewannen jeweils ihre Spiele mit 3:0.

Auch die zweite Einzelrunde ging mit 3:1 an Lauta. Karl war gegen die gegnerische Spitzenspielerin ohne Chance. Aber auch Johnny konnte Elsa T. besiegen, sogar mit 3:0 was sich aber deutlicher anhört als es war. Ruben wackelte etwas gegen den kleinen N. Hommel zwei Sätze gewann er knapp, einen verlor er sogar. Am Ende stand ein 3:1 Spielgewinn für ihn und ein 3:0 für Fynn gegen L. Müller.

Die letzte Einzelrunde endete schließlich mit einem 2:2 Unentschieden. Dabei entwickelte sich ein spannendes Spiel zwischen E.Techritz und unserem Fynn-Robby Pflanz, welches über die volle Distanz ging und bei dem der Erfolg ständig wechselte. Am Ende hatte die Gelenauer Nummer 2 das bessere Ende für sich - auch hier dankbar knapp mit 11:9.

So stand am Ende ein 5:9-Auswärtssieg für unsere neu angemeldete Mannschaft zu Buche, auch die mitgereisten Eltern freuten sich zu Recht mit ihren Kindern über zwei so nicht unbedingt erwartete Punkte. So fällt es natürlich noch etwas leichter, das Saisonziel für die Hinrunde – möglichst vielen Mitspielern unabhängig von ihre Leistungsvermögen Spielpraxis zu geben – durchzuhalten und dabei erstmal weniger auf die erzielten Mannschaftspunkte Wert zu legen.


Zurück