Mitteilungen und Berichte

07.04.2023

2023er Sektionsmeisterschaft der Abteilung Tischtennis der "SG Turbine Lauta e.V."


Erstellt von: Holger Kutter
bereits 181x gelesen

Einer der Höhepunkte im Trainingsbetrieb der Abteilung Tischtennis sind die alljährlich ausgetragenen offenen Sektionsmeisterschaften, die diesmal am 28.03.2023 von 18:00 – 21:30 Uhr in der Turnhalle der H.-Coppi-Grundschule stattfanden.

Erstmalig waren bei diesem Turnier auch die drei besten Jugendlichen der Jugendmeisterschaften (gespielt am 16.03.) startberechtigt. Da auch drei Gastspieler der "SG Wiednitz/Heide" geladen waren und in den letzten Monaten weitere Interessenten zu uns gestoßen sind, kam eine Rekordbeteiligung von 18 Spielern zustande.

Aufgrund großer Leistungsunterschiede entschlossen wir uns in der Abteilungsleitung, das Turnier in ein A- und ein B-Turnier zu splitten. In der oberen Leistungsklasse traten die sechs Sportfreunde Lutz Helbig, Andreas Rohatsch, Florian Müller, Uwe Theile, Frank Schwarz und Holger Kutter im Modus "jeder-gegen-jeden" an. Im unteren Leistungsbereich teilten wir die verbleibenden 12 Sportkamerad*Innen in zwei 6er-Gruppen, aus denen heraus dann mittels Überkreuzvergleiche die Plätze 7 bis 18 ermittelt wurden. Leider mussten die Sportfreunde Schwarz und Seifert aus verschiedenen Gründen kurzfristig passen.

Nach der Gruppenphase des B-Turniers standen erwartungsgemäß die Spielerinnen Mandy Eichhorst und Magdalena Müller verlustpunktfrei an der Spitze ihrer Gruppe. Dass die zwei besten Jugendlichen in ihren Gruppen jeweils Platz 2 belegen konnten, ist zumindest bemerkenswert. Da in den Überkreuzvergleichen dann sowohl Paul Husser als auch Tyler Sturm gegen M. Eichhorst gewinnen konnten, belegten Sie am Ende die hervorragenden Plätze 8 und 9. Siegerin des B-Turniers wurde nach spannendem Finale (3:2 gegen P. Husser) die erfahrenere Wiednitzer Jugendtrainerin M. Müller.

Beim A-Turnier ging es von Beginn an in die Vollen. H. Kutter luchste dem Turnierfavoriten L. Helbig einen Satz ab, U. Theile zwang Mitfavorit F. Müller in den 5.Satz und rang ihn dort nieder – beides konnte man so nicht unbedingt erwarten. In Spiel 8 gab’s dann die nächste Überraschung: der Wiednitzer Jugendspieler F. Müller bezwang seinen Vereinskameraden L. Helbig sogar klar mit 3:1; damit stand die Tür offen für unseren Abteilungsleiter A. Rohatsch, welcher bis dahin verlustpunktfrei durchs Turnier kam. Der musste sich aber zunächst des Angriffes durch Lauta’s Nummer 2 U. Theile erwehren. Dieser machte ein starkes Spiel, kämpfte sich im Entscheidungssatz in die Verlängerung und unterlag dort denkbar knapp und unglücklich mit 12:14.
Damit musste das letzte Spiel - A. Rohatsch gegen L. Helbig – die Turnierentscheidung bringen. Hier brachte die Lautaer Nummer 1 zwar im 5.Satz eine 8:5-Führung nicht ins Ziel; jedoch genügte die 2:3-Niederlage ob der zwei Satzgewinne aber zum denkbar knappen Turniersieg. So entschied am Ende sowohl um Platz 1 als auch um Platz 3 bei Punktgleichheit die Anzahl der mehr gewonnenen Sätze über die Platzierung: A. Rohatsch vor L. Helbig und F. Müller vor U. Theile.

Am Ende gab’s bei leckeren Wiener im Brötchen und dem ein oder anderen Radler noch eine auswertende Diskussion, eine stimmungsvolle Siegerehrung und lobende Worte für die Organisatoren A. Rohatsch und H. Kutter. Bei allen Leistungsgedanken stand besonders der Spaß am Tischtennissport im Vordergrund und so verließ an diesem Abend ein jeder Sportler frohgelaunt und nicht ohne Preis die Halle - eine rundum gelungene Veranstaltung.


Zurück